VSE NRW e.V.
Der Mensch im Mittelpunkt

Gesucht:

zum nächstmöglichen Zeitpunkt


Erzieher*innen oder Fachkräfte mit vergleichbarer Qualifikation


im Umfang von 30 bis 39 Stunden

Die neue Einrichtung Proberaum:

Im Zusammenhang mit der Inobhutnahme in unserer Jugendschutzstelle und anderen Angeboten, begegnen uns immer wieder Jugendliche, die ein vorübergehendes niederschwelliges Angebot benötigen, welches neben einer versorgenden Struktur auch die Chance auf größtmögliche Beteiligung an der Entwicklung einer Anschlussperspektive bietet.
Diese Lücke wollen wir mit der Eröffnung des „Proberaum“ zumindest teilweise schließen. Es handelt sich hierbei um ein stationäres Angebot der Jugendhilfe, in dem Jugendliche im Alter von 14 bis einschließlich 17 Jahren in unterschiedlichen Unterbringungsoptionen (4er Wohngruppe, 2 Apartments im Haupthaus, sowie 2 Wohnungen im Nebengebäude) i.d.R. bis zu sechs Monate leben können und die Möglichkeit erhalten sollen, ihre Kompetenzen zu entdecken und zu überprüfen.
Gemeinsam mit Ihnen wollen wir die Zeit nutzen, um im Dialog mit den Jugendlichen, dem Helfer:innensystem und den Sorgeberechtigten eine für alle stimmige Anschlusshilfe zu finden und in diese überzuleiten.
Dies gelingt insbesondere durch

  • die konsequente Partizipation der Jugendlichen im Alltag der Einrichtung,
  • Bewusstmachung eigener Ressourcen und Entwicklung von Zukunftsvorstellungen,
  • dem zur Verfügung stellen von Lernfeldern und
  • dem Einbezug des Herkunftssystems durch vom Einrichtungsalltag unabhängig agierende systemische Berater:innen.

Die Haltung, dass jeder Mensch für sich selbst eigenverantwortlich entscheiden und für sich eine positive Lebensperspektive erreichen möchte und zudem Expert:in ihrer:seiner Lebenswelt ist, ist handlungsleitend für die pädagogische Praxis des Teams des Proberaum.

Werden Sie Teil eines neuen Teams und nutzen Sie die Gelegenheit, ein neuartiges Angebot zu gestalten, zu etablieren und stetig weiterzuentwickeln.

Wir erwarten:

  • Erfahrungen und Handlungssicherheit im Bereich der Jugendhilfe
  • Die Anerkennung und Akzeptanz aller Menschen, unabhängig von der Geschlechtsidentität, der sexuellen Orientierung, Religion oder Herkunft
  • Eine akzeptierende Haltung und die Fähigkeit, Kontakt zu Jugendlichen aufzunehmen, deren Verhaltensweisen als herausfordernd beschrieben werden
  • Erfahrung in der niederschwelligen Arbeit
  • Akzeptanzorientierte Haltung gegenüber drogenkonsumierenden jugendlichen
  • Bewusstsein und Zuversicht auch in belastbaren Situationen handlungsfähig zu bleiben
  • Den Willen, Teil eines Teams auf Augenhöhe zu werden und im Miteinander das bestehende Angebot stetig weiterzuentwickeln
  • Bereitschaft und Fähigkeit, das eigene professionelle Handeln fortlaufend kritisch zu überprüfen
  • Bereitschaft Verantwortung in der Selbstverwaltung/-organisation seiner Arbeit zu übernehmen
  • Bereitschaft zur kontinuierlichen Fort- und Weiterbildung
  • Zeitlich flexibles Arbeiten im Schichtdienst mit Nachtbereitschaften auf Grundlage von monatlichen Dienstplänen
  • Eine rollenklare und kooperative Zusammenarbeit mit unseren Beleger:innen und weiteren Kooperationspartner:innen

Wir wünschen uns:

  • Einen sicheren Umgang mit Kooperationspartner:innen und die Fähigkeit neue Netzwerke aufzubauen
  • Engagement in der basisdemokratischen Vereinsstruktur
  • Erfahrungen zu Methoden der Deeskalation, Gesprächsführung und Sozialpädagogischen Diagnostik
  • Beteiligung an der Konzeptweiterentwicklung im laufenden Projekt
  • Erfahrung in der akzeptanzorientierten Drogenarbeit und/oder Traumapädagogik
  • Kreativität und Interesse mit den Jugendlichen Freizeitangebote zu gestalten
  • Ecken, Kanten und Dynamik

Wir bieten:

  • Eine unbefristete Stelle im Umfang von bis zu 39 Stunden pro Woche
  • Die Möglichkeit, in einem ambitionierten Team ein innovatives Angebot der Jugendhilfe zu gestalten und weiterzuentwickeln
  • Die Möglichkeit in einem basisdemokratischen Verein tätig zu sein und in diesem Verantwortung zu übernehmen
  • Wöchentliche Fachberatung und Teamsitzung
  • Externe Supervision
  • Externe sowie vereinsinterne Fortbildungen
  • Gehaltseingruppierung in Anlehnung an den TVÖD, inklusive Zeitzuschläge und Jahressonderzahlung
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Bei Nutzung des eigenen PKW zu Dienstzwecken werden Fahrtkosten erstattet
  • Eine individuell angepasste, ausführliche Einarbeitung in unser Angebot, Methoden und Vereinsstrukturen

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung, gerne per E-Mail an:


Zum Aktivieren der GoogleMaps Karte müssen Sie den Marketing-Cookies zustimmen.

Team Proberaum
z.H. Eva Schmidtmann
Alte Straße 65, 44143 Dortmund
E-Mail: proberaum@vse-nrw.de
Mobil: Frau Schmidtmann 0178-4705853