Menü
Wohngruppe Oberbecker Straße

 

In dieser, in Dortmund-Derne gelegenen, Regelgruppe der Erziehungshilfe gemäß § 34 SGB VIII können 8 Jugendliche leben, die unbegleitet nach Deutschland gekommen sind und besonderer Unterstützung bedürfen.  Auch eine Inobhutnahme im Rahmen von § 42 SGB VIII ist möglich, etwa bis zur Bestellung eines Vormunds. Aufnahmen zur Weiterverteilung im Rahmen von § 42a SGB VIII führen wir mit Blick auf die Gruppenstabilität nicht durch.

Sofern ein reguläres Clearing der Jugendlichen noch nicht erfolgt ist, setzen wir die in NRW verabredeten  fachlichen Standards des Clearings im Hinblick auf medizinischen, pädagogischen und ausländerrechtlichen Bedarf in die Tat um.

Besonderes Augenmerk gilt der schulischen und sprachlichen Förderung sowie der Integration in bestehende Regelsysteme der schulischen und beruflichen Förderung.

Mit den Vormündern arbeiten wir eng und im Interesse ihrer Mündel zusammen.

Regelmäßige Hilfeplanung mit dem Jugendamt ist uns ein besonderes Anliegen.

In unserem Team arbeiten Fachkräfte, die zum Teil auf langjährige Erfahrungen in der Hilfe für unbegleitete Flüchtlinge zurückblicken.

Unser Angebot in Derne ist in besonderer Weise geeignet für jüngere und besonders schutzbedürftige junge Flüchtlinge, für die das Gruppengefüge Halt, Stabilität und Familienersatz sein kann und für Sicherheit sorgt.

 

 

 

 

Unser Team:

 

  •  

    Tabea Müller
     
    Erziehungs-
    wissenschaft B.A.

  •  

    Marlene Hommernick
     
    Dipl. Pädagogin
    Kinderschutzfachkraft

  •  

    Monja Kohts
     
    Erziehungswissenschaft M.A.
    Germanistik M.A.

  •  

    Kâmil Kideys
     
    Dipl. Sozialpädagoge

  •  

    Lisa Gayk

     

    Soziale Arbeit B.A.

  •  

    Gowreepan Navaratnarajah

     

    (Hauswirtschaft)

  •  

    Agnes Woyna

     

    (Technischer Dienst)

 

 

(Fremd)sprachen:

  • Englisch
  • Französisch
  • Spanisch
  • Türkisch

 

 

Wohngruppe Oberbecker Straße

Oberbecker Straße 32

44329 Dortmund


Tel.: 0231-223 89 130
Fax: 0231-223 90 438

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Unser Angebot:

Hilfen für unbegleitete junge Flüchtlinge